Umschau




Vorsicht Abzocke! ▄berteuerte Abrechnung in Polen

Touristen werden beim Bezahlen mit der Kreditkarte in polnischen Läden und Tankstellen mit der Frage zunehmend konfrontiert: „Wollen Sie direkt in Euro oder in Zloty bezahlen?” Die Begleichung in Euro scheint auf den ersten Blick eine bequeme Möglichkeit zu sein, den finanziellen Überblick zu behalten. In der Praxi hat sich das Abrechnungsmodell aber recht häufig als Touristen – Abzocke entpuppt. Beteiligte Händler und Kartenzahlungsfirmen lassen sich den sofortigen Umrechnungsservice mit teilweise saftigen Aufschlägen vergüten. Der Haken, der von vielen Verbrauchern oft erst im Nachhinein bemerkt wird: Der Umrechnungskurs, der zugrunde gelegt wird, ist in der Regel sehr ungünstig. Die Differenzen gehen von Cent für eingekaufte Kleinigkeiten, bis zu zweistelligen Euro – Summen etwa für Hotelübernachtungen.
Durch das Deutsch – Polnische Verbraucherinformationszentrums (VIZ) Brandenburg wird geraten, bei Kartenzahlungen immer in der vor Ort gültigen Landeswährung zu bleiben. Auf der späteren Abrechnung nehme zwar auch die eigene Bank bei der Währungsumrechnung eine Marge, doch die Kurse orientieren sich dabei enger an den internationalen Devisenkursen. Immer öfter wird „Geldumtausch – Verteuerungssystem DDC”, so der Originalton von Ver-braucherberatern, inzwischen auch an polnischen Geldautomaten offeriert. Lassen sich Kunden auf die Option „Auszahlung mit garantierter Umrechnung” ein, hat dies oftmals einen um über zehn Prozent schlechteren Wechselkurs zur Folge.